Veranstaltungen in der mittelalterlichen Zisterzienserabtei Kloster Zinna

Kloster-Zinna-Sommermusiken - Kritiken

 

 

ELIAS, Kantorei Marienfelde
So dramatisch die Musik, die von der Kantorei Marienfelde sowie von den Solisten Elisabeth Fischer (Sopran), Miho Kinoshita (Alt), Michael Zabanoff (Tenor) sowie Markus Brühl (Bass) und dem Ensemble Musica Juventa Halle präsentiert wurde, so unbeschwert sollten sich sowohl Publikum als auch Akteure in der schon erprobten überlangen Pause fühlen. Da konnte man in den Gärten der Gasthäuser ringsherum die sommerliche Dorfidylle genießen oder sich durch die Kirche und das Museum führen lassen, um Geschichte zu erleben. Überall auf den Wiesen saß und lag man und freute sich auf den zweiten Teil des "Elias" und vielleicht auch auf den Abend auf dem Hof der "Alten Försterei"...

Ensemble Archaica
...Nach dem sinnlichen Ausflug in die Musikwelt des Mittelalters und der Renaissance bekundeten die Zuhörer ihre Begeisterung über die Darbietungen mit kräftigem Applaus. Doch die Musiker ließen sich erst nach Bravo- und Zugaberufen zu einem musikalischen Konzertzusatz hinreißen....

Dvorak, Messe D-Dur, Kantorei und Kammerchor Marienfelde
...ergreifend nicht nur im eindrucksvoll umgesetzten Schlusschor des Werkes: "Dona nobis pacem"...

Century Men
...Regelrecht gefesselt wurden die Zuhörer auf diese Weise von der Stimmgewalt des Chores. Spätestens als der Chorleiter Buryl Red das Stück "As the Deer" anstimmte, untermalt von Bachs "Air", lag das Publikum dem Chor aus Übersee zu Füßen....

Pingpong für zwei Orgeln
...Einmal langsam und getragen, ein anderes Mal schnell und temperamentvoll - so ließen die beiden Organisten die Töne durch die Kirche hin- und herfliegen...

Edgar Allan Poe
...Grabesstille, Dämmerlicht, ein fehlender Stein im Mauerwerk und eine Wendung am Ende der Geschichte, wie man es von Edgar Allan Poe gewöhnt ist - ein Schluss, der ein leicht unwohles Gefühl zurücklässt...

Orgel und Trompete
...Die Zuhörer genossen die Melodien sichtlich und belohnten Matthias Eisenberg und Peter Lohse mit gebührendem Beifall...

Vivaldi's "Gloria", Kantorei Marienfelde
…Er dirigierte das letzte Stück selbst und warf seinen Chormitgliedern sichtlich angetan von deren Darbietung nach dem ersten Satz einen Luftkuss zu. Aber auch dem Publikum hatte es gefallen, denn eine Zugabe wurde beifallkräftig gefordert...

Ordo Virtutum
...Nachdem der Darsteller Nils Dümcke, alias der Teufel mit blutunterlaufenden Augen, die zehn Engel noch einmal auf die Bühne holte, gab es für sie und all die anderen Mitwirkenden dieser Inszenierung einen begeisterten Applaus...
 
  << zurück

 

© Copyright